Der Kelch - Keeper

KelchDer Kelch - The Keeper (Kautschuk)
Eine Umweltbewußte und gesunde Alternative zu Tampons. Mit dem Kelch erhalten Sie von uns eine Gebrauchsansweisung mit Bildern. Sie können uns auch gerne schreiben wenn Sie Fragen zum Kelch haben.

Gebrauchsanweisung
Der Kelch ist ein geschlossener Trichter aus Naturkautschuklatex der in den 40er Jahren in den USA entwickelt wurde. Der weiche aber elastische Gummikelch wird innerlich, ähnlich wie ein Tampon getragen, fängt aber das Blut auf, anstatt es aufzusaugen. Das vaginale Klima wird nicht gestört und es kommt auch zu keinem Stau, weil das Blut frei abfließen kann.

Um mit dem Kelch sicher umzugehen, sollten die folgenden Gebrauchshinweise genau befolgt werden.

1. Das Falten
Drücken Sie die Seiten des Gummikelches zusammen und falten Sie ihn dann nochmals in der Mitte.

2. Das Halten
Halten Sie den Kelch zusammengedrückt, zwischen Daumen und Zeigefinger.

3. Leichtes Einführen
Während Sie auf der Toilette sitzen oder eine andere bequeme Position einnehmen, führen Sie den Kelch tief in die Vagina ein. Wenn notwendig, können Sie den Kelch vorher mit Wasser anfeuchten (Bitte kein Öl verwenden). Sobald Ihre Finger loslassen, entfaltet sich der Kelch in der Vagina. Der trichterförmige Teil liegt paralell zu den etwas schräg verlaufenden Wänden der Vagina.

Der Kelch berührt den Gebärmuttermund nicht, sondern befindet sich direkt darunter. Der Kleine Gummistutzen am Ende des Kelches liegt nun zwischen den Venuslippen. Fassen Sie noch mal nach, drücken und drehen Sie den Kelch ein wenig, damit er bequem und sicher sitzt. Sollte der Gummistutzen am Ende des Kelches zu lang sein, schneiden Sie einfach etwas ab. Bei einem sehr kurzen Scheidenkanal können Sie den Stutzen auch ganz abschneiden. Achten Sie darauf, keine Kanten überstehen zu lassen und daß Sie den Kelch immer noch leicht entfernen können. Aber Vorsicht, lieber erst mal ausprobieren ob es auch ohne abschneiden geht - denn was ab ist, ist ab!!

4. Leichtes Entfernen
Während Sie auf der Toilette sitzen, drücken Sie den Beckenboden, wie beim urinieren, etwas nach unten und fassen mit Ihren Fingern den Stutzen und das Ende des Kelches. Etwas Druck auf den Kelch löst den Sog. Damit nichts verschüttet, halten Sie den Kelch am Ende fest, wenn Sie ihn langsam nach vorne unten hinausziehen. Entleeren Sie den Kelch, waschen sie ihn unter fließendem Wasser oder wischen Sie ihn einfach mit Toilettenpapier aus und führen Sie ihn wieder ein. Sie können den Kelch auch mit Ihrem Urin abwaschen, wenn Sie Ihr Wasser halten, bevor Sie den Kelch entfernen. Diese Methode ist nur dann nicht zu empfehlen, wenn Sie eine akute Entzündung haben.

Wie oft sollte ich den Kelch entleeren?
Da der Kelch ungefähr 30 ccm Blut hält und die meisten Frauen während einer ganzen Periode zwischen 60 und 120 ccm Blut verlieren, sollte es ausreichen, ihn einige Male pro Tag zu entleeren. Entleeren Sie ihn am besten jedes Mal, wenn Sie auf die Toilette gehen. Wenn Sie sehr stark bluten ist es ratsam, z.B. in der Nacht, noch eine Vorlage als zusätzlichen Schutz zu tragen.

Wenn der Kelch kleckert...
Sollte es vorkommen, daß Blut am Kelch vorbeifließt, könnte es sich um folgende Fehler handeln:

Der Kelch wurde nicht richtig plaziert. Ein voller Darm bzw. eine volle Blase haben ihn aus seiner Position gedrückt.
Er wurde nicht rechtzeitig geleert und war einfach voll.

Wie sollte ich den Kelch reinigen?
Während der Menstruation reicht es, den Kelch einfach auszuwaschen oder wenn in einer öffentlichen Toilette, einfach auszuwischen. (Der eigene Urin ist auch ein gutes Reinigungsmittel, wenn Sie auf einer öffentlichen Toilette sind!)

Reinigen Sie den Kelch nach der Menstruation in warmem Seifenwasser. Auskochen ist nicht nötig. Wenn Sie Ihn trotzdem auskochen wollen, kann dadurch die Haltbarkeit beeinträchtigt werden.Trocknen Sie ihn gut und bewahren Sie ihn in dem kleinen mitgelieferten Beutel auf.

Wichtig!
Die Kleinen Luftlöcher am unteren Rand des Kelches, helfen den Sog beim Entfernen zu lösen und sollten deshalb offen gehalten werden. Sollte sich mit der Zeit die Farbe des Kelches verändern ist dies nicht weiter schlimm. Der Kelch ist aus natürlichem Gummi (Naturkautschuk / Latex) hergestellt und Farbveränderungen behindern seine Wirkungsweise nicht im geringsten. Am Anfang spüren Sie den Kelch vielleicht ein wenig, deshalb ist es ratsam, ihn beim ersten Gebrauch erst am zweiten oder dritten Tag der Menstruation auszuprobieren.

Nach mehrmaligem Gebrauch, werden Sie ihn nicht mehr spüren und wie viele andere Frauen auch nicht mehr missen wollen.

Bei starker Gebärmutter- oder auch Blasensenkung kann der Kelch nicht benutzt werden.

Wenn Sie Zellveränderungen am Muttermund haben (ab negativem PAP Test 3), sollten Sie weder den Kelch, noch andere Dinge einführen, sondern nur Binden benutzen, bis sich Ihr Muttermund wieder erholt hat.

Gewöhnungszeit!
Nehmen Sie sich Zeit, probieren Sie den Kelch zu erst einmal ohne Blutung aus, denn gerade am ersten Tag der Mens sind wir ja in der Regel etwas empfindlich...

Mit Geduld und Übung wird es Ihnen immer leichter fallen, den Kelch einzuführen und dann genauso behutsam wieder zu entfernen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wenn Sie noch weitere Fragen haben.

Der Kelch, in Amerika „The Keeper“ genannt, ist beim US-Gesundheitsministerium als Produkt registriert.

Der holländische Verbraucherschutzbund hat den Kelch in einer Untersuchung über Menstruationshygiene 1994 getestet und mit „Gut“ bewertet.

35.00€
Artikel-Nr.: 400
Menge: