TAO YOGA & QIGONG BASISKURS

Einführung in das Tao Yoga aus dem 
Universal Healing Tao System von Mantak Chia
Vom Stress zur Vitalität: Wecke Deine Lebenskraft 

Sie lernen das Basiswissen aus dem Tao Yoga: Übungen und Meditationen, die Krankheiten und Stress vermindern und das Leben positiv beeinflussen. Schwerpunkt ist die Lebenskraft Chi, die durch einfache Übungen angeregt und vermehrt werden kann. Durch die Verstärkung des Energieflusses in den Meridianen werden Gesundheit, schöpferische und geistige Ausdruckskraft, Vitalität und Ausgeglichenheit gefördert.

Das Innere Lächeln
ist eine wundervolle Entspannungsübung, um Kontakt mit unseren inneren Organen aufzunehmen und Freundschaft mit ihnen zu schließen. Die Energie in den Organen wird harmonisiert und unser positives Lebensgefühl gestärkt. Mit der Übung des Inneren Lächelns öffnet sich eine kraftvolle Quelle innerer Heilung und seelischer Ausgeglichenheit.

Die Sechs Heilenden Laute
sind meditative Körperbewegungen, die von unserem Atem begleitet werden. Sie wirken ausgleichend auf die Organe und Funktionskreise und helfen uns, angestaute Emotionen, Stress und Schmerzen umzuwandeln. Unsere Organe werden dabei entgiftet und regeneriert.

Einfaches Eisenhemd QiGong & der Kleine Energiekreislauf
bilden die Grundlagen für das System der taoistischen Meditationen. Wir führen die Energie entlang der beiden Hauptmeridiane des Körpers.
Durch das Öffnen dieser Bahnen und eine verbesserte Körperhaltung wird der gesamte Körper mit mehr Lebenskraft versorgt. Wir werden widerstandsfähiger, gesünder, weniger stressanfällig und damit ausgeglichener.

Dieses Seminar bildet einen Baustein in der Ausbildung zum Associate bzw. Certified Instructor.

Kurse & Anmeldung



Stimmen von TeilnehmerInnen:

Liebe Renu,
das Wochenende war für mich ganz wunderbar. Gerade, weil ich aus letzter Zeit direkte Vergleiche habe, wärmt mich die Offenheit und Herzlichkeit, die ich in der Gemeinschaft erfahren durfte noch mehr - auch, dass ich mit meiner Sensibilität angenommen wurde und Raum dafür war. Das kommt selten vor. So konnte ich mich schneller als sonst öffnen und auch annehmen. Normalerweise brauche ich länger, um in fremder Umgebung vertrauen zu können und die Waage zwischen Öffnung und Abgrenzung zu finden. Die tolle Gruppe und das tolle Team haben mir aber eine Chance gegeben. Und ich habe es mir selbst auch erlaubt. So konnte ich für mich große Schritte an diesem Wochenende machen.  
Das Seminar fand ich sehr gut aufgebaut mit den Einführungen, Wiederholungen, genügend Pausen. Und inhaltlich habe ich für meine Übungen und meinen Alltag viel mitgenommen. 
Beispiele:
- Das Besenklopfen habe ich in meine Morgenübungen eingebaut (Inneres Lächeln, Meridiandehnungen, Klopfen entlang des großes Kreislaufs,
Meditation Gr. Kr.). Ich finde es inzwischen genussvoll und spüre auch die rein “materielle” Wirkung (z.B. werden überlastete Muskeln und Bänder durchblutet, entspannt und regenerieren sich schneller)
- Die 6 HL praktiziere ich als Komplettpaket abends nach der Schüttelmeditation. Auch wenn ich das Gefühl habe, ich kratze an der Oberfläche, fühle ich, welchen Laut in öfter machen muss. Es geht mir danach emotional tatsächlich besser, ausgeglichener. Der 6. Laut ist ein wunderbarer Übergang zur meiner Abschlussübung im Bett: Pflege des Qi.
- Ein schönes spontanes Erlebnis: Als ich letzte Woche schlagartig eine emotional sehr belastende Situation hatte, verletzt und von Wut und Traurigkeit mit Druck auf dem Herzen erfüllt war, tönte mein Körper intuitiv den Leber- und Herzlaut, laut und schmerzvoll, ohne Bewegung dazu.Nach ungefähr zwei Minuten ebbten Wut und Traurigkeit ab, der Druck auf dem Herzen war ganz weg, ich konnte wieder frei atmen und lächeln. Und da war sogar ein Verständnis und Mitgefühl für die andere Seite.
Also: herzlichen Dank und liebe Grüße an Dich und Dein Team. Das darfst Du gerne an alle weitergeben, die sich darüber freuen.
Alles Liebe, Christina