Yogas der Transzendenz

Yogas der Transzendenz, des Todes und der Reinkarnation

In diesem Seminar schauen wir uns die Mysterien an, die den Prozeß der Transzendenz und den Übergang in eine neue Dimension im Moment des Todes umgeben. An diesem Übergang können wir nur arbeiten, während wir noch mitten in unserem Leben stehen und dieses verändern können.

In unserer modernen, westlichen Gesellschaft ist das Thema Tod eines der grössten Tabus. Ein morbides Thema mit dem sich nicht gerne beschäftigt wird. In der medizinischen Welt ist der Tod eine Krankheit gegen die mit allen Mitteln gekämpft werden muss, selbst wenn der Mensch dabei seine Würde verliert. Selbst im modernen Kreis der Tao-Übenden ist für viele der Tod ein grosser blinder Fleck.

So gut wie alle Energieübungen legen ihren Schwerpunkt auf Vitalität, Gesundheit, körperliche und geistige Kraft, sowie emotionale Ausgeglichenheit. Häufig fehlen jedoch Hinweise darauf, wie wir einen Sterbenden begleiten können oder wie wir uns selbst in diesem Moment verhalten sollen.

Der Prozeß des Sterbens ist einer der wichtigsten unseres Lebens.

Hier kulminiert alles was wir in Bezug auf Bewußtsein, emotionale Ausgeglichenheit und geistige Klarheit erreicht haben.
Hier begegnen wir in völliger Nacktheit unserem wahren Selbst. In den grossen, alten Traditionen haben die Praktizierenden viel Aufmerksamkeit in ihrer Energiearbeit, auf "das Überqueren des grossen Wassers" gelegt, wie es das I Ging bezeichnet.

Paradoxerweise liegt in unserer modernen Gesellschaft, der blinde Fleck dieser wichtigsten Lebensphase, in dem unterbewußten Glauben verborgen, dass wir nur aus unserem physischen Körper bestehen und dass der Tod dieses Körper das Ende von allem ist. In diesem Kurs beginnen wir, den Prozeß der Tranzendenz zu erforschen.

Von den ersten Zeichen der bevorstehenden Ablösung des Bewußtseins von der körperlichen Ebene, durch den Moment des Todes hindurch, in die Orientierung auf eine neue Dimension der Transzendenz oder der Reinkarnation in einen neuen physischen Körper.

Dieses Thema ist sehr weiträumig und die Möglichkeiten sind sprichwörtlich unendlich. Diese vier Tage, die wir uns diesem Thema widmen werden, können auf lange Sicht die nützlichsten unseres Lebens sein.

Ein charakteristisches Merkmal des Zustandes nachdem sich das Bewußtsein vom Körper gelöst hat, ist eine intensive Klarheit. Hier kommen wertvolle Lehren in den Vordergrund, vielleicht sogar nur eine daher gesagte Bemerkung, die uns in dem Moment eine wichtige Quelle für die Stabilität und Ausdauer unseres Bewußtseins ist.

Ein weitere wichtiger Aspekt dieses Trainings ist es zu lernen, auch anderen auf ihrem Weg in die Dimension des Lichtes assistieren zu können. 

Text: Bewusst sterben (von Juan Li)

Terminübersicht