Die Knochenatmung

ATEMaus dem Tao Yoga nach Mantak Chia

Artikel von Juan & Renu Li

Ein großartiges Vermächtnis der alten Taoistischen Meister aus China, sind einfache Atemübungen, die das Knochenmark regenerieren. Diese Praktiken aus dem sogenannten Kochenmark Nei Kung wurden im Zusammenhang mit anderen Übungen zur Entwicklung eines höheren Bewußtseins und zur Öffnung des höchsten menschlichen Potentials entwickelt.

Sie bilden einen Teil der Äste des großen Baumes der Taoistischen Energiepraktiken, dessen Stamm aus Meditationsübungen besteht, die dazu dienen den Geist zu beruhigen. Mit zunehmendem Alter unterliegt der Körper, wie alles Lebendige, dem Gesetz von Veränderung und Verfall, was sich auch besonders auf unser Knochengerüst bezieht.

Kristalline Struktur

Unsere Knochen sind die härteste Substanz im Körper. Wie alle festen Gegenstände ist die Molekularstruktur kristallin. Diese hat die Eigenschaft, die Energien der Erde und des restlichen Universums aufnehmen und abgeben zu können. Die alten Taoisten sahen das menschliche Knochengerüst als eine Antenne, die lebenserhaltende Energie kanalisiert und gleichzeitig als ein Kommunikator dient, zur Übertragung von Energiefrequenzen durch das Meridiansystem und die lebenswichtigen Organe. Dieses Konzept der Knochen zwang die Taoisten dazu, Wege zu finden, die Knochen in optimalem Zustand zu halten und der Degeneration entgegenzuwirken.

himmelIm Kindesalter sind unsere Knochen fest und dicht, gefüllt mit rotem Knochenmark. Mit zunehmendem Alter kommt es zu einer fortschreitenden Knochenentkalkung, verursacht durch schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung.

Das rote Knochenmark wird immer mehr durch eine Art weißes Mark, das hauptsächlich aus Fett besteht, ersetzt. Diese Reduktion an vitalem Knochenmark läßt die Knochen zunehmend poröser werden. Deshalb kommt es bei älteren Menschen so schnell zu Knochenbrüchen.

Osteoporose

Millionen Menschen in den Industrieländer leiden unter dem Verlust von Knochenmasse, medizinisch als Osteoporose bekannt. Diese hat in den letzten beiden Jahrzehnten, bei der Suche nach einem Gegenmittel, viel Aufmerksamkeit erregt. Eine der üblichen aber nicht sehr effektiven Behandlungsmethoden ist die Einnahme von Calziumtabletten und die Behandlung mit Hormonen.

Atem und Achtsamkeit

Mit der Knochenatmung kann der Verlust der Knochenmasse aufgehalten werden und mit kontinuierlicher Übung wird das Knochenmark wieder vitalisiert. Die Hauptzutat in diesem Prozess, der von den alten Taoisten auch die Knochenmarkswaschung genannt wurde, ist der Atem.

Nicht der grobstoffliche Atem, den wir durch Mund und Nase aufnehmen, sondern der feinstoffliche Atem, den wir durch jede Pore unserer Haut aufnehmen können. Wir leiten den feinstofflichen Atem mit unserer Aufmerksamkeit in das Knochenmark. So führen wir zum Beispiel unsere Aufmerksamkeit von der Zeigefingerspitze bis in das Handgelenk.

Auf diese Weise aktivieren wir ein kraftvolles Energiegesetz: Die Energie wird dort hinfließen, wo wir unsere Aufmerksamkeit hinlenken. In dem wir diesen Vorgang mehrmals wiederholen breitet sich ein warmes, kribbelndes manchmal schweres Gefühl in Finger und Hand aus. Ein Zeichen dafür, das der Energiefluß im Knochen zugenommen hat.

Ein wichtiger Grundsatz der Taoisten lautet: Gesundheit ist dort, wo die Energie gut fließt. Krankheit entsteht, wenn der Energiefluß blockiert wird oder stagniert. Von den Fingern wird die Übung langsam in die Arme und Beine und schließlich in das gesamte Knochengerüst ausgebreitet.

Knochenmark Nei Gong

Die Praktiken des sogenannten "Knochenmark Nei Gong" wurden hier im Westen zum ersten Mal 1983 durch den Taoistischen Lehrer Mantak Chia vorgestellt. Eine der ersten Schülerinnen war ein Frau, mittleren Alters aus Los Angeles in Californien, die unter schwerer Osteoporose litt und dabei eine zunehmende Verkrümmung ihrer Wirbelsäule erfuhr. Sie wurde von verschiedenen Ärzten behandelt, die nicht in der Lage waren, die Knochenentkalkung aufzuhalten. Die Krankheitsprognose war ein Kollaps ihrer Wirbelsäule mit wahrscheinlicher Lähmung oder ein früher Tod.

Sobald sie von der Knochenatmung hörte, begann sie ein tägliches intensives Übungsprogramm. (2 x täglich 1,5 Stunden). Weil das Knochengerüst wie eine Antenne funktioniert wird die Knochenatmung am besten im Stand, in einer speziellen Körperhaltung ausgeführt, die es erlaubt, daß die Kräfte aus der Erde und dem Universum leicht durch den Körper fließen können.

Innerhalb von 6 Monaten hat sie nicht nur den Verlust von Knochenmasse aufgehalten, sondern sogar wieder 10% zurückgewonnen. Die behandelnden Ärzte waren mehr als nur erstaunt und konnten sich dieses Resultat nicht erklären. Nach 3 Jahren hatte sie immer mehr Knochenmasse zurückgewonnen und nach 5 Jahren waren ihre Knochen wieder in gesundem Zustand ohne Hinweis auf Osteoporose.

Doch dies ist kein Einzelfall, seit den 80er Jahren haben wir mit vielen Schülern in Europa und Amerika ähnliche Geschichten erlebt. Die Knochenatmung kann auch erfolgreich bei Knochenbrüchen, Bänderissen oder anderen Problemen des Bewegungsapperates eingesetzt werden. Wichtig bei diesen Übungen ist die Fähigkeit den Bereich, mit dem gerade gearbeitet wird, auch fühlen zu können.

Fühlen können

Die alten Taoisten sagen: "Die Übungen des Tao, beginnen mit dem Fühlen". Ohne das Gefühl degeneriert die Übung in eine geistige Beschäftigung, die nichts, mit den Knochen zu tun hat. Die Knochenatmung ist jedoch nicht nur für solche Menschen gedacht, die ihre Knochen reparieren wollen, sondern auch wie schon vorher erwähnt, dienen diese Praktiken dazu das spirituelle Potential des Menschen zu öffnen.

Während einer Übung mit der Knochenatmung sind wir in der Lage den Geist zu beruhigen und den konstanten Gedankenfluß anzuhalten. Gleichzeitig vermittelt die Übung ein tiefes Gefühl der Ruhe, Entspannung und Offenheit, das uns ermöglicht muskuläre Spannungen und Streß loszulassen.

Von der Heilung der Knochen trugen die Taoisten die Übung der Knochenatmung weiter in die Aufnahme der feinstofflichen Energien von Bäumen, Flüssen, Mond, Sonne und Sternen. Die Knochenatmung gibt uns also die Möglichkeit unabhängig von unserem Alter, unsere Kochen und Gesundheit zu erhalten und dabei die Freude zu erfahren, die uns offenbar wird, wenn wir in das Meer der Ruhe eintauchen, das durch diese Übung erzeugt wird.

Seminartermine Knochenatmung

Übungsmaterial zur Knochenatmung